Zahnärzte in den Wiener Bezirken

Bezirke und Bezirksteile von Wien

Das heutige Stadtgebiet von der Hauptsadt von Österreich hat sich durch zahlreiche Eingemeindungen ehemaliger Vorstädte und Vororte ergeben.

Als Innenbezirke gelten die Bezirke 1 bis 9 und 20. Alle anderen werden als Aussenbezirke bezeichnet, insbesondere die Bezirke 10 bis 19 und die Bezirke 21., 22. und 23. werden Randbezirke genannt.

Der 1. Bezirk hat die wenigsten Einwohner aber die meisten Arbeitnehmer. Der Tourismus und die gute Erreichbarkeit im Zentrum sind Grund für die hohe Arbeitsplatzdichte. Es gibt hier im Zentrum der österreichischen Hauptsadt sehr viele Geschäfte, sogar Geschäftsstrassen und für viele Firmen beduetet der 1. Bezirk einfach nur Prestige.

Der zweitgrösste Bezirk nach Einwohnern ist die Donaustadt, der 22. Bezirk. Die Fläche von diesem Bezirk ist der grösste von Wien. Es gibt hier eine geringe Bevölkerungsdichte, eine noch geringere hat nur Hietzing, der 13. Bezirk.

Josefstadt, der 8. Bezirk ist der kleinste Bezirk wenn wir nach Fläche sortieren, aber hier ist die Einwohnerdichte die zweitgrösste. Im 5. Bezirk, Margareten leben die meisten Leute pro km2.

 


Größere Kartenansicht